Bun­des­rats­prä­si­den­tin Drey­er er­öff­net Wo­che des bür­ger­schaft­li­chen En­ga­ge­ments

08.09.2017 10:30 Uhr

Berlin, Landesvertretung Niedersachsen, In den Ministergärten 10

Foto: Logo

© Bundesnetzwerk Bürgerliches Engagement

Es ist Deutschlands größte Freiwilligenkampagne: Gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Katarina Barley und dem Vorsitzenden des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Thomas Röbke eröffnet Bundesratspräsidentin Malu Dreyer am 8. September 2017 in Berlin die 13. Woche des Bürgerschaftlichen Engagements.

Einlass und Empfang zum Rahmenprogramm der Auftaktveranstaltung beginnen um 10.30 Uhr. Malu Dreyer spricht gegen 11.30 Uhr kurz zur Begrüßung. Für die Bundesratspräsidentin ist die Eröffnung dieser Aktionswoche Ehrensache: Die vergangenen neun Monaten ihrer Bundesratspräsidentschaft nutzte sie immer wieder, um auf die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements aufmerksam zu machen.

Rundgang über den Engagement-Markt

Nach der Begrüßung besucht Dreyer die Ausstellung zum diesjährigen Engagement-Markt. Interessierte Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, sich dem Rundgang anzuschließen.

Startschuss zur Eröffnung

Die eigentliche Eröffnung der Woche des bürgerschaftlichen Engagements beginnt um 13.00 durch einen symbolischen Startschuss von Bundesratspräsidentin Dreyer, Bundesfamilienministerin Barley und dem BBE-Vorsitzenden Röbke.

Danach führt ZDF-Journalist und Moderator der Veranstaltung Benjamin Stöwe um 13.40 Uhr ein Gespräch mit der Bundesratspräsidentin. Im Mittelpunkt steht die Engagementpolitik der Länder. Dabei wird es insbesondere um die jeweiligen Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur und der Rahmenbedingungen für das Ehrenamt gehen. Zur Sprache kommt sicher auch der Stellenwert des Ehrenamtes bei so drängenden Themen wie der Gestaltung des demografischen Wandels und der Verbesserung der Pflegesituation, aber auch bei der Weiterentwicklung der Demokratie durch mehr Bürgerbeteiligung.

Engagement-Kaleidoskop

Nach diesem Interview folgt um 13.50 Uhr ein Engagement-Kaleidoskop mit Bundesratspräsidentin Malu Dreyer, dem BBE-Vorsitzenden Thomas Röbke und dem Bundestagsabgeordneten Martin Patzelt. Gemeinsam loten sie aus, wie das Ehrenamt auf Bundesebene besser zu fördern ist und machen dies anhand konkreter Beispiele wie die Flüchtlingskrise deutlich.

Im Anschluss daran stellen vier Engagement-Botschafter ihre jeweiligen Projekte vor und es singt der Begegnungschor e.V., der als Projekt der Woche ausgezeichnet wurde.

Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements wird seit 2004 vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert, vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement organisiert und steht unter der Schirmherrschaft des jeweils amtierenden Bundespräsidenten.

Akkreditierungshinweis

Interessierte Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, an der Auftaktveranstaltung teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Glossary