Parlamentarischen Versammlung der NATO (NATO PV) Ak­tu­el­le Kri­sen­her­de im Fo­kus der NA­TO PV

Logo der 63. Jahrestagung der NATO PV in Bukarest, Rumänien

© NATO PV Bukarest | Rumänien

Auf Einladung des rumänischen Parlaments kamen Delegierte der NATO PV und assoziierten Ländern vom 6. bis 9. Oktober 2017 in der rumänischen Hauptstadt Bukarest zu ihrer Herbsttagung zusammen. Minister Lorenz Caffier (Mecklenburg-Vorpommern) vertrat dabei den Bundesrat.

Schwerpunkte der Tagung waren die Verbesserung der Raketenabwehr angesichts der Spannungen durch Nordkorea, der Territorialkonflikt im südchinesischen Meer und Russlands Stationierung von Mittelstreckenraketen. Außerdem befassten sich die Delegierten mit der humanitären Lage Syriens sowie im Irak und diskutierten die Stabilität in der Schwarzmeerregion. Erneut auf der Agenda stand der NATO-Einsatz in Afghanistan mit Blick auf die wachsende Verschlechterung der Sicherheit des Landes.

Foto: Lorenz Caffier (1. Reihe,r.)

Minister Lorenz Caffier bei der Jahrestagung der NATO PV

© Bundesrat | Ostermann

Weiteres wichtiges Thema war die Herausforderung durch die Klimaveränderungen in der Arktis. Darüber hinaus beschäftigten sich die Konferenzteilnehmer mit dem Internet der Dinge, dem Umgang mit Fake News und Angriffen auf kritische Infrastrukturen.

Die Plenarsitzung am 9. Oktober eröffnete der Präsident der NATO PV Paolo Alli (Italien). Anschließend sprach der Präsident Rumäniens Klaus Iohannis, gefolgt von den Präsidenten der beiden Kammern des rumänischen Parlaments. Auch NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg lieferte einen Beitrag, bevor er sich den Fragen der Parlamentarier stellte.

Stand 09.10.2017

Glossary