VDFP Ver­ei­ni­gung Deutsch-Fran­zö­si­scher Par­la­ments­mit­ar­bei­ter e.V.

Die Vereinigung Deutsch-Französischer Parlamentsmitarbeiter (VDFP) besteht seit 1989. Sie setzt sich zusammen aus einer deutschen Sektion in Berlin und einer französischen Sektion in Paris.

Ziel der Vereinigung ist die Förderung der Völkerverständigung und die Vertiefung der beruflichen, kollegialen und menschlichen Beziehungen zwischen Mitarbeitern des Deutschen Bundestages, des Bundesrates und der Assemblée Nationale sowie des Sénat.

Die VDFP verwirklicht ihren Satzungszweck insbesondere durch

  • die Durchführung von staats- und berufspolitischen Bildungsseminaren, Vorträgen, Gesprächs- und Arbeitskreisen,
  • die Vorbereitung und Begleitung von Austauschprogrammen zwischen Bundesrat, Bundestag, Sénat und Assemblée Nationale,
  • die Sammlung und den Austausch von Informationen, die zum demokratisch-parlamentarischen Verständnis beitragen,
  • Beiträge in Publikationen,
  • die Pflege und Förderung der Kultur, insbesondere der Partnersprache und
  • die Pflege von Beziehungen zu gleichartigen Vereinigungen im In- und Ausland.

Mitglied der Vereinigung kann jeder werden, der ihre Ziele unterstützt - insbesondere Bedienstete des Deutschen Bundestages und des Bundesrates sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fraktionen und Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Die Vereinigung organisiert für ihre Mitglieder in Berlin Vortrags- und Informationsveranstaltungen. Regelmäßig werden kulturelle Programme angeboten. Darüber hinaus finden gegenseitige Besuche der beiden Sektionen in Berlin oder Paris statt.

Der Bundesrat ist durch Beatrice Kleinert und Melanie Ostermann im Vorstand der Vereinigung vertreten.

Glossary