Foto: Staatsminister Prof. Dr. Winfried Bausback © Bayerische Staatskanzlei (StK) - alle Rechte vorbehalten

Prof. Dr. Winfried Bausback | CSU

Bayerischer Staatsminister der Justiz

  • Mitglied des Bundesrates für den Freistaat Bayern
  • Mitglied des Rechtsausschusses
  • Schriftführer des Bundesrates

Zur Person

Geboren am 22.10.1965 in Aschaffenburg, römisch-katholisch
Verheiratet, 3 Kinder.

1985 Abitur. 1986 bis 1992 Studium der Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, zeitweise parallele Geschichte und Philosophie. 1992 Erstes juristisches Staatsexamen. 1992 bis 1995 Rechtsreferendariat in Aschaffenburg, Würzburg und Frankfurt. 1995 Zweites juristisches. Staatsexamen. 1995 bis 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, später Assistent und Oberassistent an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. 1997 Promotion. 2002 Abschluss des Habilitationsverfahrens. 2003 Vertretungsprofessuren in Erlangen-Nürnberg, 2003 bis 2004 an der Universität Bayreuth. 2002 bis 2003 und 2006 bis 2007 Lehraufträge an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. 2008 Ernennung zum Universitätsprofessor auf Lebenszeit.

1984 Eintritt in die Junge Union. Seit 1985 Mitglied der CSU. Ab 2008 Mitglied des Landtages Bayern. Ab 2008 Mitglied im CSU-Bezirksvorstand. Ab 2009 CSU-Kreisvorsitzender Aschaffenburg-Stadt. Mitglied im CSU-Parteivorstand und im CSU-Präsidium (kooptiert seit 2013 bzw. 2014).

Seit 10.10.2013 Bayerischer Staatsminister für Justiz.

Stellvertretendes Mitglied des Bundesrates vom 22.10.2013 bis 17.04.2018, seit diesem Tage Mitglied des Bundesrates.

Redebeiträge im Bundesrat

Prof. Dr. Winfried Bausback

Bayerischer Staatsminister der Justiz

969. Sitzung vom 06.07.2018

TOP 55

Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung zivilrechtlicher Vorschriften an die Datenschutz-Grundverordnung

Prof. Dr. Winfried Bausback

Bayerischer Staatsminister der Justiz

969. Sitzung vom 06.07.2018

TOP 8

Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Mehrehe

Prof. Dr. Winfried Bausback

Bayerischer Staatsminister der Justiz

968. Sitzung vom 08.06.2018

TOP 29

Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über Verbandsklagen zum Schutz der Kollektivinteressen der Verbraucher und zur Aufhebung der Richtlinie 2009/22/EG

Prof. Dr. Winfried Bausback

Bayerischer Staatsminister der Justiz

968. Sitzung vom 08.06.2018

TOP 14

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer zivilprozessualen Musterfeststellungsklage

Prof. Dr. Winfried Bausback

Bayerischer Staatsminister der Justiz

968. Sitzung vom 08.06.2018

TOP 51

Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Mehrehe

Prof. Dr. Winfried Bausback

Bayerischer Staatsminister der Justiz

968. Sitzung vom 08.06.2018

TOP 2

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Kindergeldrechts

Prof. Dr. Winfried Bausback

Bayerischer Staatsminister der Justiz

967. Sitzung vom 27.04.2018

TOP 36

Entwurf eines ... Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über die Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen (StrEG)

Prof. Dr. Winfried Bausback

Bayerischer Staatsminister der Justiz

967. Sitzung vom 27.04.2018

TOP 5

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches - Aufhebung von § 219a StGB (Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft)

Prof. Dr. Winfried Bausback

Bayerischer Staatsminister der Justiz

965. Sitzung vom 02.03.2018

TOP 24

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung von Kammern für internationale Handelssachen (KfiHG)

Prof. Dr. Winfried Bausback

Bayerischer Staatsminister der Justiz

965. Sitzung vom 02.03.2018

TOP 1

Gesetz zur Verlängerung der Aussetzung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten

Kontakt

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Hausanschrift:

Prielmayerstraße 7 80335 München

workTel:  089 5597-01 faxFax:  089 5597-2322

Glossary

BundesratKOMPAKT - Newsletter

Das Wichtigste zu den Sitzungen des Bundesrates - vor, während und nach jedem Plenum. Jetzt abonnieren ...

Schließen