Foto: Staatsminister Georg Eisenreich © Bayerische Staatskanzlei (StK) - alle Rechte vorbehalten

Georg Eisenreich | CSU

Bayerischer Staatsminister der Justiz

  • Mitglied des Bundesrates für den Freistaat Bayern
  • Mitglied des Rechtsausschusses
  • Schriftführer des Bundesrates

Zur Person

Geboren am 06.12.1970 in München, römisch-katholisch
Verheiratet, 3 Kinder.

1990 Abitur. Danach Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 1999 Zweites juristisches Staatsexamen. Seit 2001 Rechtsanwalt in München (derzeit nicht ausgeübt).

Seit 1990 Mitglied der CSU. Ab 1999 Kreisvorsitzender der CSU München Süd und Mitglied im Bezirksvorstand der CSU München. Ab 2011 stellvertretender Bezirksvorsitzender der CSU München. 2002 bis 2003 ehrenamtlicher Stadtrat in München. Ab 2003 Mitglied des Landtages Bayern.

2013 bis 2018 Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Vom 21.03.2018 bis 12.11.2018 Bayerischer Staatsminister für Digitales, Medien und Europa, seit diesem Tage Bayerischer Staatsminister der Justiz.

Stellvertretendes Mitglied des Bundesrates vom 22.10.2013 bis 27.11.2018, seit diesem Tage Mitglied des Bundesrates.

Redebeiträge im Bundesrat

Redebeitrag von Georg Eisenreich am 06.07.2018 um 10:58 Uhr (969. Sitzung, TOP 21)

Mehrjähriger Finanzrahmen der EU 2021 - 2027

Kontakt

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Hausanschrift:

Prielmayerstraße 7 80335 München

workTel:  089 5597-01 faxFax:  089 5597-2322

Glossary