Foto: Staatsministerin Dr. Beate Merk

Dr. Beate Merk | CSU

Bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen

  • Stellvertretendes Mitglied des Bundesrates für den Freistaat Bayern
  • Mitglied der Europakammer des Bundesrates
  • Mitglied des Ausschusses für Fragen der Europäischen Union

Zur Person

Geboren am 01.08.1957 in Nordhorn, römisch-katholisch

1976 Abitur. 1976 bis 1981 Studium der Rechts- und Politikwissenschaften in München. 1981 Erstes und 1984 Zweites juristisches Staatsexamen in München. 1991 Promotion in Würzburg. 1984 bis 1989 Referentin des Staatssekretärs am Bayerischen Staatsministerium des Innern. 1989 bis 1994 Landratsamt Neu-Ulm. 1994 Bayerische Staatskanzlei. 1995 bis 2003 Oberbürgermeisterin der Stadt Neu-Ulm.
Ab 1996 Kreisrätin im Kreistag Neu-Ulm; 2003 bis 2008 Bezirksrätin im Bezirkstag Schwaben. Seit 2003 Mitglied im Präsidium und Parteivorstand der CSU. Ab 2008 Mitglied des Landtages.

2003 bis 2008 Bayerische Staatsministerin der Justiz, 2008 bis 2013 Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz.

Seit 10.10.2013 Bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen.

Stellvertretendes Mitglied des Bundesrates seit 04.11.2003.

Kontakt

Bayerische Staatskanzlei

Hausanschrift:

Franz-Josef-Strauß-Ring 1 80539 München

workTel:  089 2165-0 faxFax:  089 294044

Glossary