Foto: Ministerin Ina Scharrenbach © MHKBG 2017 | F. Berger

Ina Scharrenbach | CDU

Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

  • Stellvertretendes Mitglied des Bundesrates für das Land Nordrhein-Westfalen
  • Mitglied des Ausschusses für Frauen und Jugend
  • Mitglied des Ausschusses für Innere Angelegenheiten
  • Mitglied des Ausschusses für Städtebau, Wohnungswesen und Raumordnung

Zur Person

Geboren am 30.09.1976 in Unna.

Abitur 1996. Ausbildung zur Bankkauffrau 1999. Bis 2001 bei einer Städtischen Sparkasse tätig. Bis 2005 Studium der Fächer Rechnungswesen, Steuern und Controlling an der Fachhochschule Dortmund. Ab 2005 Tätigkeit in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (z. Zt. freigestellt).

Seit 1996 Mitglied der CDU. Ab 1999 Mitglied im Rat der Stadt Kamen. 2011 bis 2017 stellvertretende Landesvorsitzende, ab 2017 Landesvorsitzende der Frauen-Union Nordrhein-Westfalen. Ab 2014 Bezirksvorsitzende der Frauen-Union Ruhr. Ab 2011 stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende des Kreises Unna. Ab 2012 stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen. 2012 bis 2017 Mitglied des Landtages Nordrhein-Westfalen.

Seit 30.06.2017 Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Stellvertretendes Mitglied des Bundesrates seit 30.06.2017.

Redebeiträge im Bundesrat

Redebeitrag von Ina Scharrenbach am 19.10.2018 um 10:00 Uhr (971. Sitzung, TOP 10)

Kontakt

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Hausanschrift:

Jürgensplatz 1 40219 Düsseldorf

workTel:  0211 8618-50 faxFax:  0211 8618-54444

Glossary