24.01.2018

Appell an die Türkei Bundesratspräsident fordert Freilassung von Deniz Yücel

Foto: Michael Müller

© Bundesrat | Sascha Radke

Bundesratspräsident Michael Müller appelliert an die Verantwortlichen in der Türkei, zu Unrecht inhaftierte Frauen und Männer frei zu lassen: „Diese inhumane und menschenverachtende Praxis ist rasch zu beenden. Sie läuft den Menschenrechten und europäischen Werten strikt zuwider“.

Müller traf heute den Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner. Er war im Oktober letzten Jahres nach dreimonatiger Untersuchungshaft in einem türkischen Gefängnis wieder entlassen worden.

„Für Peter Steudtner hatte die Haft alptraumhafte Züge, die bis heute nachwirken“, erklärte der Bundesratspräsident nach der persönlichen Begegnung. „Diese Erfahrung haben auch andere Frauen und Männer, die zu Unrecht in der Türkei inhaftiert sind. Jeder Tag, an dem Menschen willkürlich um ihre Freiheit gebracht werden, ist ein Verbrechen an diesen Menschen.“ Den Appell zur Freilassung der Inhaftierten fasste Müller in klare Worte: „Lassen Sie Deniz Yücel und all die anderen, die grundlos in Gefängnissen der Türkei festgehalten werden, umgehend frei.“

1.137 Zeichen

Glossary