Ver­tre­tung des Bun­des­prä­si­den­ten

02.11.2017 bis 07.11.2017

Das Gebäude des Bundespräsidialamtes

© panthermedia | rumifaz

Genau einen Tag nach seinem Amtsantritt wird Bundesratspräsident Michael Müller vorübergehend die Befugnisse des Bundespräsidenten übernehmen: Er vertritt Frank-Walter Steinmeier am 2. November sowie in der Zeit vom 4. bis 7. November 2017.

Am 3. November kann er die Vertretung nicht übernehmen, da er an diesem Tag zum ersten Mal als Bundesratspräsident eine Plenarsitzung leitet und seine Antrittsrede hält. Am Plenartag vertritt deshalb Vizepräsidentin Malu Dreyer den Bundespräsidenten.

Die Vertretungsregel basiert auf dem Grundgesetz: Artikel 57 GG sieht vor, dass der Präsident des Bundesrates die Befugnisse des Bundespräsidenten wahrnimmt, wenn dieser verhindert ist.

Glossary